Themen & Formate

Themen

Programmieren
In der HABA Digitalwerkstatt lernen Kinder die Sprache der Zukunft: das Programmieren. Wir vermitteln ihnen altersgerecht, spielerisch und visuell ein Verständnis für Programmiersprachen und eröffnen ihnen damit schon heute die Chance, die Welt von morgen zu gestalten. Ziel ist, dass die Kinder aktiv und eigenständig Projekte entwickeln. Sie programmieren Spiele, entwickeln Apps oder erzählen interaktive Geschichten. Unterstützt von unseren Trainer*innen lernen sie, Probleme zu erkennen und zu lösen sowie bedacht und bewusst zu agieren.

Tüfteln
Mit Bananen oder Äpfeln Klavier spielen? Eine Wetterstation programmieren? Oder einen kleinen Roboter tüfteln, der malen kann? In unseren Kursen und Workshops für Kinder können sie mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen digital experimentieren und gestalten. Auf diese Weise entdecken sie spielerisch wichtige Grundlagen der Elektronik. Praxisnah lernen sie etwas
über Stromkreise, Leiter und Isolatoren oder Schalter. Beim Tüfteln mit dem Erfinderkit Makey Makey oder dem Minicomputer Calliope werden außerdem Fähigkeiten im Umgang mit Hard- und Software geschult und kombiniert.

Roboter
Im Weltraum oder unter Wasser, in der Medizin, Industrie oder Landwirtschaft - längst haben Roboter einen Teil unserer Welt erobert. Zu wissen, wie sie funktionieren, was sie können und wie sie sich vom Menschen unterscheiden, hilft uns beim Verstehen und Bewerten neuer Technologien. In unseren Kursen und Workshops lernen Kinder verschiedene Robotersysteme kennen. Sie bauen sie zusammen und geben ihnen Befehle mittels einer Programmiersprache. So reift spielerisch die Erkenntnis: Roboter können immer nur so schlau sein, wie der Mensch, der sie entwickelt und programmiert hat.

Digitale Kunst
Sich in der Welt von Farben und Formen austoben, digitale Kunstwerke kreieren oder Animationsfilme drehen - wir möchten die Vorstellungskraft von Kindern wecken und sie schon früh dazu inspirieren, Smartphone oder Tablet als Kreativwerkzeug zu nutzen und sich aus der Rolle der Konsument*innen zu lösen. Dabei können sie gestalten, wonach ihnen Sinn und Fantasie stehen. Zusammensetzen, verwerfen, neu komponieren oder verändern - unsere Angebote unterstützen Kinder darin, Neues auszuprobieren und keine Angst vor Fehlern zu haben. Wir freuen uns auf neue Bilder, kuriose Figuren und zauberhafte Animationen!

Musik & Audio
Wie klingt ein Sommertag oder eine wilde Verfolgungsjagd? Wie lassen sich Geräusche gezielt erzeugen? Und: Wie kann man den Computer nutzen, um kreativ mit Tönen und Klängen zu arbeiten? In unseren Kursen und Workshops eröffnen wir Kindern einen Zugang zur Welt der Akustik: Mit verschiedenen Sounds entwickeln und inszenieren sie eigene Geschichten oder setzen ihre musikalischen Ideen in die Praxis um. Dabei lernen sie Elemente und Werkzeuge der digitalen Audiobearbeitung wie Mikrofon, Tonsequenz, Audiospur, Zeitmarker oder Abspielregler kennen.

Minecraft
Spielend fit für die digitale Zukunft! Mit ​dem Computerspiel Minecraft können Spieler*innen kreative 3D-Welten erschaffen, indem sie würfelförmige Klötze übereinander setzen. In unseren Kursen und Workshop planen wir unsere Welten in Minecraft gemeinsam und unter einem bestimmten Motto. Egal ob mittelalterliche Stadt oder moderne Metropole - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. So werden Erfindergeist, Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz gefördert. Die Vereinten Nationen nutzen Minecraft sogar im echten Leben: Im Siedlungsbauprojekt „Block by Block“ helfen die virtuellen Klötzchen bei Stadtplanung und Wiederaufbau.

Medienbildung
Bedien- und Medienkompetenz gepaart mit Sinnverstehen, das bedeutet Medienbildung für uns. Diese Kombination bildet die Voraussetzung, um selbstbestimmt und verantwortungsbewusst an einer zunehmend durch Digitalisierung geprägten Gesellschaft teilnehmen zu können - und zu entscheiden, ob und wann digitale Medien einen Mehrwert gegenüber klassischen Medien bieten. Eigenständigkeit, Eigenaktivität und
Individualisierung spielen dabei für uns ebenso eine Rolle beim Lernen mit und über Medien wie Teilhabe und Gemeinschaft. Neben „Wie funktioniert das?“ und „Wie nutze ich das?“ muss es Raum geben für die Frage: „Wie wirkt das?“.

Zwei Mädchen spielen auf einem Bananenklavier. Dieses ist mit einer Platine verkabelt, sodass die Bananen bei Berührung Töne erzeugen.

Formate

Kinder & Familien

Schulen

Kita

Unternehmen